Tagestouren 2017

Hier die Termine für die Tagestouren in 2017

  • 17. Juni: „Quer durch den Westerwald“
  • 08. Juli: Rheintour
  • 22. Juli: Herkules / Wilhelmshöhe
  • 05. August Karl-May Festspiele Elspe: „Winnetou I“ (Anmeldeschluss: 25. Juni 2017)
  • 09. September: Auto- & Technikmuseum in Speyer
———————————————————————————-
Für die Gruppenfahrten gilt:
Bei der An- und Abreise sowie den Ausfahrten werden wir mit einer gemäßigten Geschwindigkeit fahren. Etwa alle 1 ½ bis 2 Stunden
wird eine Pause eingelegt.
 

Kontakt/Anmeldung/Info:
E-Mail: cgw.mot@chrischona.org
Telefon: 0176 / 55409155
Anmeldungen bitte an oben genannte E-Mail Adresse.

Änderungen müssen wir uns vorbehalten!

Jahresprogramm 2017
ANMELDE-FORMULAR als PDF
Jahresprogramm 2017
TEILNAHMEBEDINGUNGEN als PDF
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Wochenende in Thüringen

Termin: 24. – 27. August 2017 (3 Übernachtungen!)
 
Anmeldeschluss: 16. Juli 2017
 
Zimmer:
Doppelzimmer mit Dusche+WC  € 300,00
Einzelzimmer mit Dusche+WC  € 185,00
 
Beschreibung:
Im Preis enthalten sind Übernachtung, Frühstück und Abendessen (Halbpension) und Bowlen.
 
Im Lutherjahr, auf den Spuren Luthers – zumindest einigen:
 
Wunderschönen, abwechslungsreichen und traumhaften Bikerreviere, mit jeder Menge Kurvenspaß auf kleinen Nebenstraßen oder auf gut ausgebauten Landstraßen mit
langgezogenen, weiten und schnellen Kurven erwarten uns in
Thüringen. Dazu noch kulturelle, historische Orte, wie die Wartburg und die „automobile Welt“ in Eisenach.
 
Erstmals eine Tour über 4 Tage – das gibt uns ausreichend Zeit, Thüringen zu erforschen.
 
———————————————————————————-
Für die Gruppenfahrten gilt:
Bei der An- und Abreise sowie den Ausfahrten werden wir mit einer gemäßigten Geschwindigkeit fahren. Etwa alle 1 ½ bis 2 Stunden
wird eine Pause eingelegt.
 

Kontakt/Anmeldung/Info:
E-Mail: cgw.mot@chrischona.org
Telefon: 0176 / 55409155
Anmeldungen bitte an oben genannte E-Mail Adresse.

Änderungen müssen wir uns vorbehalten!

Jahresprogramm 2017
ANMELDE-FORMULAR als PDF
Jahresprogramm 2017
TEILNAHMEBEDINGUNGEN als PDF
 
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Wochenende in der Eifel

Termin: 19. – 21. Mai 2017
 
Anmeldeschluss: 9. April 2017
 
Zimmer:
Doppelzimmer mit Dusche+WC: € 210,00
Einzelzimmer mit Dusche+WC: € 125,00
 
Beschreibung:
Im Preis enthalten sind Übernachtung, Frühstück und Abendessen (Halbpension).
 
Die Eifel-Mosel-Region zählt zu den begehrtesten Motorradgebieten Deutschlands. Am Freitagmorgen brechen wir auf und folgen der Lahn nach Koblenz. Bei einem Abstecher nach Nordwesten besuchen wir den ehemaligen Regierungsbunker der BRD. Von dort aus geht es an die Mosel und kommen dann in die Südeifel zu unserem Hotel. Vom Hotel aus werden wir am Samstag eine ausgedehnte Fahrt durch die Eifel machen, erloschene Vulkane (die Maare) besuchen. Das bekannte Kloster Maria Laach sowie die Stadt Mayen werden auf dem Plan stehen. Tolle Landschaften im Naturpark Eifel.
 
Am Sonntag geht es dann, nach einem Gottesdienstbesuch, wieder
zurück nach Hüttenberg.
———————————————————————————-
Für die Gruppenfahrten gilt:
Bei der An- und Abreise sowie den Ausfahrten werden wir mit einer gemäßigten Geschwindigkeit fahren. Etwa alle 1 ½ bis 2 Stunden
wird eine Pause eingelegt.
 

Kontakt/Anmeldung/Info:
E-Mail: cgw.mot@chrischona.org
Telefon: 0176 / 55409155
Anmeldungen bitte an oben genannte E-Mail Adresse.

Änderungen müssen wir uns vorbehalten!

Jahresprogramm 2017
ANMELDE-FORMULAR als PDF
Jahresprogramm 2017
TEILNAHMEBEDINGUNGEN als PDF
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Tolle Stimmung beim Motorradgottesdienst

Bereits zum 8. Mal hatte die Ev. Chrischona-Gemeinde Hüttenberg zum Motorradgottesdienst eingeladen. Bei tollem Wetter mit strahlendem Sonnenschein konnte der Gottesdienst gefeiert
werden.
 
Auch an diesem Sonntagmorgen war es wieder ein Erlebnis, wie die schweren Maschinen auf den Hof vor dem Gemeindehaus fuhren. Über 50 schwere Maschinen hatten vor dem Gemeindehaus und den angrenzenden Höfen Platz gefunden.
 
Mit einem fetzigen Lied „Neue Morgen“ startete die heimische Band „QIO“ in den Gottesdienst. Die beiden Opas, Hans-Martin Kuhl und Armin Konrad moderierten den Gottesdienst. Als besondere Gäste konnten Bürgermeister Heller und natürlich Pastor Christian Linde begrüßt werden.
 
Im Interview erzählte Christian Linde, wie er zum Motorradfahren gekommen ist. Dass er trotz einem Alter, in dem man „vernünftig wird“ den Motorradführerschein gemacht hat. Weiter berichtet er, dass er verheiratet ist und 2 Kinder hat.
 
Bei dem verrückten Labyrinth bewiesen die Biker, dass sie viel Feingefühl hatten und elegant den Ball um alle Ecken und Hindernisse führen konnten. Innerhalb von 17 Sekunden war der Weg zurückgelegt. Als zweite Gruppe trat QIO an – und man kann es kaum glauben, sie schafften es in exakt der gleichen Zeit.
 
Highway to haeven“ so lautet das Motto des CGW-mot. CGW-mot ist der Arbeitskreis Motorrad des Chrischona-Gemeinschaftswekes Deutschland. „Highway to haeven“ war auch das Thema dieses Motorradgottesdienstes. Bei seinem Impuls zeigte Christian Linde auf, dass es zwei Wege gibt, die man gehen kann: Den Highway to Hell, den die Rockband AC/DC besingt und den Weg, der in den Himmel führt. Dieser Weg in den Himmel geht allein durch Jesus Christus, der von sich gesagt hat: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.“.
Und dies ist der einzige, sich lohnende Weg.
 
Im Hintergrund hatten fleißige Helfer das Mittagessen vorbereitet. Würstchen und Gyros gebraten, und die Beilagen gerichtet.
 
Ein weiterer Höhepunkt war die gemeinsame Ausfahrt. In 2 Gruppen machten sich Biker auf die auf die gut 105 km lange Strecke. Über Lich, Fernwald, Buseck und Allendorf (Lumda) ging es bis an das südliche Marburg. Dann über Weimar (Lahn), Fronhausen, Wettenberg und Heuchelheim wieder zurück nach Hüttenberg.
 
In der Zwischenzeit war schon Kaffee und Kuchen vorbereitet worden.
 
Der Tag endete nicht ohne die Einladung zum Bikertreff am 12.11.2016 und dem nächsten Motorradgottesdienst am 23.April 2017. Weitere Informationen unter www.chrischona-huettenberg.de und www.cgw-mot.de
 
dsc_3933
 
dsc_3988
 
dsc_0625
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Motorradgottesdienst am 25. September 2016

Liebe Bikerinnen und Biker,in einigen Wochen ist es wieder soweit. Wir laden euch herzliche zu unserem 8. Motorradgottesdienst am 25. September 2016 in der Ev. Chrischona-Gemeinde Hüttenberg.

Wir freuen uns, wenn wir euch an diesem Tag in unserem Gemeindehaus willkommen heißen dürfen.

Nach dem gemeinsamen Gottesdienst wird es ein Mittagessen geben. Als Gastredner erwarten wir Christian Linde, Pastor der Evangelischen freien Gemeinde in Hüttenberg. Christian ist verheiratet und passionierter Motorradfahrer. „Highway to heaven“ ist das Motto des Arbeitskreises des Chrischona Gemeinschaftswerkes, CGW-mot. Mit diesem Thema wird sich Christian an dem Motorradgottesdienst auseinandersetzen.

Frisch gestärkt machen wir uns auf den Weg. Wir planen eine gemeinsame Ausfahrt über ca. 100 km. Bitte sorgt für genügend Sprit im Tank, damit keiner unterwegs liegenbleibt.

Wieder zurück erwartet uns Kaffee und Kuchen.

Liebe Grüße
Armin

Anfahrt zur Chrischona-Gemeinde Hüttenberg:

Gemeinsame Anfahrt zum Motorradgottesdienst von Norden (Raum Marburg) kommend:

Treffpunkt Lahntal-Sarnau Parkplatz an der Lahnbrücke Hauptstr.

  • Von der B 62 kommend gegenüber Kaphingst in die Hauptstraße
  • Nach ca. 500 m Parkplatz auf der rechten Seite
  • GPS-Koordinaten 50.86720 / 8.75674

Keine Anmeldung zur Anfahrt erforderlich – einfach rechtzeitig ankommen (09:00 h). Wir fahren pünktlich um 09:15 h ab. Die Fahrt nach Hüttenberg dauert ca. 1 Stunde (50 km). Bitte Beachten: Diese Anfart ist keine Veranstaltung des CGW-mot oder der Chrischona-Gemeinde Hüttenberg. Die Anfahrt erfolgt auf eigenes Risiko.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Highway to Heaven – CGW-mot ist der Arbeitskreis des CGW, in dem sich motorradbegeisterte Christen zusammengefunden haben. Gemeinsam wollen wir unser Hobby ausleben und sind uns bewusst, dass das ein Geschenk Gottes ist.